Lizenz

Ein Lizenz-System mit Zukunft

Die Franchise-Wirtschaft in Deutschland ist mit mehr als 900 Franchise-und Lizenz-Systemen ein ständig wachsender Wirtschaftsfaktor des Mittelstandes. Allein die Dienstleistungsbranche hat daran einen über 50-prozentigen Anteil.
Wir, das Mitmachlabor EMA gehören dazu und wurden bereits mehrmals mit einem Gründerpreis ausgezeichnet!

Wenn auch Sie an einer beruflichen Selbstständigkeit im Dienstleistungssektor interessiert sind, möchten wir Ihnen das innovative Lizenz-System der Bildungsbranche vorstellen:
Das Mitmachlabor EMA, Experimentieren Mit Albert.

Als Lizenz-Nehmer bei EMA sind Sie zeitlich flexibel. Sie sind selbstständig und können Ihre Tätigkeit individuell in Ihren Familienalltag einbinden.

Dabei können Sie anfangs oder dauerhaft eine Teilzeit-Tätigkeit ausüben. Unser Konzept ermöglicht es Ihnen aber auch, sich langfristig eine berufliche Perspektive aufzubauen und so Ihren gesamten finanziellen Bedarf zu erwirtschaften:

  • Leiten Sie Ihr eigenes Unternehmen und führen selbst die Experimentierkurse durch.

oder

  • Ihre Stärke liegt im Vertrieb. Erobern Sie den Bildungsmarkt und betreuen eigenständig Ihre Kursleiter.

Erfahrungen

Bereits 2004 wurden die ersten naturwissenschaftlichen Kurse konzipiert und in der Praxis erprobt. Seit Anfang 2006 werden die Experimentierkurse mit Albert auch im Vertriebsmodell des Franchising angeboten und erfolgreich durchgeführt.

Übrigens: Die Lizenz-Nehmer kommen aus technischen, kaufmännischen und naturwissenschaftlichen Bereichen. Sie brauchen kein Studium der Physik oder Chemie, um mit den Kindern auf Entdeckungsreise zu gehen.

Sie als Lizenz-Nehmer profitieren vor allem durch:

  • fachliche und didaktische Unterstützung: Schulungen, Bereitstellung von ausführlichen Versuchsbeschreibungen und Unterrichtsmaterialien
  • Hilfe beim Aufbau Ihrer selbstständigen Tätigkeit: Unterstützung bei regionaler Werbung, betriebswirtschaftlichen und steuerrechtlichen Fragen
  • Begleitung Ihres Mitmachlabors: Hospitationsbesuche, Erfahrungsaustausch
  • kontinuierliche Weiterentwicklung des Kurskonzeptes


Die wichtigsten Ressourcen unserer Informationsgesellschaft sind unsere Kinder und frühkindliche Bildung setzt den Standard für das spätere Lern- und Sozialverhalten.
Fordern Sie weiteres Informationsmaterial an.

Referenzen

Wir können in Deutschland nicht vom produzierenden Gewerbe leben. Deshalb müssen wir auf die geistigen Fähigkeiten setzen. Dazu kann ich meinen Beitrag mit dem Mitmachlabor EMA leisten.

Dabei kommt es mir nicht nur auf die Vermittlung naturwissenschaftlicher Kenntnisse an. Mich begeistert ebenso die andere Lernkultur: selbstständiges Forschen, Erkenntnisse vertiefen und Ergebnisse hinterfragen.

Wer mit dem Mitmachlabor erfolgreich sein will, muss kein Naturwissenschaftler sein. Viel wichtiger ist es, wie ich das Kursangebot den Kunden offeriere. Die Einbindung von uns Franchise-Nehmerinnen und -nehmern in das Gesamtmarketing von EMA und die Beratung von Petra Wolthaus sind dafür eine hervorragende Voraussetzung.


Ihre Katharina Großmann

Geschäftsführerin

Ein naturwissenschaftliches Labor für Kinder

Mein Name ist Petra Wolthaus. Ich bin Diplom-Chemikerin und Lehrerin für Biologie und Chemie. Nach fünfjähriger Lehrtätigkeit und einem Aufenthalt in Südafrika habe ich das Mitmachlabor EMA gegründet.

 

 

Mehr zur Gründerin

Weitere Informationen zur Existenzgründung

Informieren Sie sich selbst:

Impulse-Ranking 2010

Das EMA-Mitmachlabor steht im Jahr 2010 auf Platz 92 der ca. 950 deutschen Franchise-Systeme. Der Wettbewerb wird jährlich von der Zeitschrift Impulse ausgeschrieben. In die Bewertung gehen Qualitätsmerkmale, aber auch Umsätze ein.
EMA steht damit im Wettbewerb mit wirklich großen, weltweit tätigen Marken.
Im Bereich der Frühförderung sind unter den ersten 100 nur eine Musikschule, ein Englisch Club und das Mitmachlabor EMA. Somit sind wir das einzige System im Bereich der Naturwissenschaften.

Ausgezeichnetes Franchise-System

Das Franchise-Konzept wurde bereits mehrfach mit einem Gründerpreis ausgezeichnet.

Hier bei der Verleihung des StartUp - Preises von den Sparkassen, Mc Kinsey, Stern und ZDF.

Im Dezember 2006 erhielt das EMA-Franchise-Konzept einen Preis von den Wirtschaftsjunioren bei der Handelskammer Hamburg.

September 2009: Unternehmerinnentag in der Handelskammer

Dezember 2007: EMA unter den Top 10 der besten Franchise-Newcomer

August 2007: Unternehmerin des Monats August

Dezember 2006: EMA wurde in der Handelskammer der Gründerpreis von den Wirtschaftsjunioren verliehen.

Juni 2005: 3. Platz beim StartUp-Wettbewerb von den Sparkassen und Stern